Andreas Juchli
Andreas Juchli
21.02.2019

Mein liberales Lebensverständnis

Für eine gute Lebensqualität soll ein Mensch weitgehend so leben können, wie er möchte. Schranken und Einschränkungen reduzieren die Lebensqualität. Halten wir die Eigenverantwortung hoch und ermöglichen wir es uns Menschen, ein Leben nach dem jeweiligen Gusto zu führen. Beispiele für ein liberales Lebensverständnis sind:

  • Ehe für alle - keine Diskriminierung infolge anderer sexueller Orientierung; auch wenn mich diese Frage als Heterosexueller nicht direkt betrifft, bin ich klar der Meinung, dass gerade auch die sexuelle Orientierung keine Einschränkung für das persönliche Leben bedeuten soll. Entsprechend sollen Menschen in gleichgeschlechtlicher Beziehung dieselben Rechte und Pflichten erhalten können wie eine Ehe von Mann und Frau
  • Arbeiten ausserhalb nine to five: Es gibt gute Gründe, weswegen jemand anders arbeiten möchte als es klassisch vorgesehen wäre, bspw. am Wochenende oder saisonal deutlich mehr, dafür kompensatorisch in anderen Monaten deutlich weniger. Ich bin für ein liberales Arbeitsgesetz, das Möglichkeiten gibt statt einschränkt. Der Schutz des Arbeitnehmers kann anders erhalten werden als durch Verbote. Mit verbunden ist die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten. Ein Ladenbetreiber soll selber entscheiden können, wann er seinen Laden öffnen möchte.
  • Gesundheitsleistungen: Der Mensch als Patient soll Eigenverantwortung walten lassen können. So verstehe ich bspw. nicht, weswegen eine erwachsene Person, welche ein Medikament gegen Kopfschmerzen kennt und gut verträgt, dieses an einem späten Samstag abend nicht an einem Tankstellenshop kaufen kann. Einfach könnte dieses neben den Zigaretten platziert werden, damit der Altersschutz gewährleistet wird. 

In meinem liberalen Lebensverständnis schaffen wir Freiräume und begrenzen wir das Regelwerk. Wir lassen es zu, dass Regelungen immer auch Möglichkeiten offen lassen für den Fall, für den die Regelung ursprünglich eben nicht gedacht war, diesen aber gleichwohl betrifft. Wir reduzieren die Gründe für Bewilligungen und andere administrative Belastungen. Und wir respektieren die Eigenverantwortung von uns Mitbürgern, fordern es aber auch ein.